Installieren von CylanceGATEWAY Connector in einer Microsoft Azure-Umgebung Skip Navigation

Installieren von
CylanceGATEWAY Connector
in einer
Microsoft Azure
-Umgebung

Wenn Sie den Connector installieren, laden Sie die VHD-Datei als BLOB in das
Microsoft Azure
-Portal hoch. Sie verwenden das BLOB, um ein Image zu erstellen, das von der Connector-VM verwendet wird. Weitere Informationen zur Konfiguration Ihrer Azure-Umgebung finden Sie in der Dokumentation zum Azure-Portal – Azure-Portal | Microsoft Docs.
  1. Laden Sie die
    CylanceGATEWAY Connector
    VHD-Datei (cylance-gateway-connector-fixed-<
    Build-Nummer
    >.vhd) von
    my
    Account
    herunter.
  2. Melden Sie sich beim
    Microsoft Azure
    -Verwaltungsportal unter portal.azure.com an.
  3. Laden Sie die VHD-Datei als BLOB hoch.
    1. Klicken Sie im Abschnitt
      Azure-Dienste
      auf
      Speicherkonten
      . Wenn Sie kein Speicherkonto haben, erstellen Sie eines.
    2. Klicken Sie auf Ihr Speicherkonto.
    3. Klicken Sie in der linken Spalte im Abschnitt
      Datenspeicherung
      auf
      Container
      . Wenn Sie keinen Container haben, erstellen Sie einen.
    4. Klicken Sie auf Ihren Container.
    5. Klicken Sie auf
      Hochladen
      .
    6. Navigieren Sie auf dem Bildschirm
      BLOB hochladen
      zur heruntergeladenen Datei cylance-gateway-connector-fixed-<
      Build-Nummer
      >.vhd.
    7. Erweitern Sie
      Erweitert
      und stellen Sie die Dropdown-Liste
      BLOB-Typ
      auf
      Seiten-BLOB
      ein.
    8. Klicken Sie auf
      Hochladen
      .
  4. Erstellen Sie ein Image aus dem hochgeladenen BLOB.
    1. Klicken Sie im Verwaltungsportal in der linken Spalte auf das Portalmenü
      > Alle Dienste
      .
    2. Geben Sie im Feld
      Filterdienste
      images
      ein.
    3. Klicken Sie auf
      Images
      und stellen Sie sicher, dass das Image den Ressourcentyp
      Microsoft.Compute/images
      verwendet.
    4. Klicken Sie auf
      Erstellen
      .
    5. Füllen Sie die Pflichtfelder für Ihre Umgebung aus. Nehmen Sie im Abschnitt
      Betriebssystemdatenträger
      die folgenden Einstellungen vor:
      • Betriebssystemtyp: Linux
      • VM-Generation: Generation 1
      • Speicher-BLOB: Navigieren Sie zu dem BLOB, das Sie in Schritt 3 erstellt haben.
    6. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Tags
      und fügen Sie benötigte Tags hinzu (optional).
    7. Klicken Sie auf
      Überprüfen + erstellen
      .
    8. Klicken Sie auf
      Erstellen
      .
    9. Klicken Sie auf
      Zur Ressource
      . Der Bildschirm „Virtuelle Maschine erstellen“ wird angezeigt.
  5. Erstellen Sie eine Connector-VM.
    1. Füllen Sie auf der Registerkarte
      Grundlagen
      die erforderlichen Felder für Ihre Umgebung aus. Nehmen Sie die folgenden Einstellungen vor:
      • Image: Wählen Sie das Image aus, das Sie in Schritt 4 erstellt haben.
      • Größe: Wählen Sie eine Größe aus, die 2 vCPUs und mindestens 4,5 GB Speicher umfasst.
      • Authentifizierungstyp: Wählen Sie
        Kennwort
        aus.
      • Benutzername: Geben Sie einen beliebigen Wert ein. Das Connector-VM-Image ignoriert dieses Feld.
      • Kennwort und Kennwort bestätigen: Geben Sie einen beliebigen Wert ein. Das Connector-VM-Image ignoriert diese Felder.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Festplatten
      .
    3. Wählen Sie auf der Seite
      Festplatten
      in der Dropdown-Liste
      Betriebssystemdatenträger
      die Option
      Standard-Festplatte
      aus. Die Connector-VM erfordert keinen Festplattenzugriff mit geringer Latenz.
    4. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Netzwerk
      . Füllen Sie die Pflichtfelder für Ihre Umgebung aus. Stellen Sie sicher, dass das Connector-Image Ihr privates Netzwerk verwendet. Der Connector unterstützt keine beschleunigte Netzwerkfunktion von
      Azure
      . Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, funktioniert die Connector-VM möglicherweise nicht wie erwartet.
    5. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Verwaltung
      . Das Image unterstützt „Login mit Azure AD“ nicht. Wenn Sie diese Einstellung aktivieren, funktioniert die Connector-VM möglicherweise nicht wie erwartet.
    6. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Erweitert
      . Konfigurieren Sie sie nach Bedarf für Ihre Umgebung. Der Connector unterstützt die Einstellung „Benutzerdefinierte Daten“ oder „Benutzerdaten“ nicht. Die Einstellungen für „Benutzerdefinierte Daten“ oder „Benutzerdaten“ können entsprechend den Anforderungen Ihrer Umgebung konfiguriert werden, werden jedoch von der Connector-VM ignoriert. BlackBerry empfiehlt nicht, zusätzliche VM-Anwendungen auf der VM zu installieren, auf der die Connector-VM ausgeführt wird.
    7. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Tags
      . Konfigurieren Sie Tags nach Bedarf für Ihre Umgebung.
    8. Klicken Sie auf die Registerkarte
      Überprüfen + erstellen
      . Überprüfen Sie Ihre Konfiguration.
    9. Klicken Sie auf
      Erstellen
      .
      Beim Erstellen der VM-Ressource wird möglicherweise eine Fehlermeldung wegen einer Zeitüberschreitung angezeigt. Aktualisieren Sie ggf. den Bildschirm.