Help Center

Local Navigation

Videounterstützung

Sie können eine BlackBerry®-Geräteanwendung erstellen, die ein javax.microedition.media.Player-Objekt und Unterklassen der javax.microedition.media .Control-Klasse verwendet, um ein Video wiederzugeben. Eine BlackBerry-Geräteanwendung ruft eine der net.rim.device.api.ui.Manager.createPlayer()-Methoden auf, um ein Player-Objekt und ein Video von unterschiedlichen Quellen, wie z. B. einer Datei oder einem Stream, abzurufen. Ein Player-Objekt ermöglicht einem BlackBerry-Gerätebenutzer, die Anwendung als Media Player zu verwenden und Aktionen, wie z. B. das Abspielen und Anhalten der Wiedergabe des Videos, auszuführen.

Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft Player.realize() auf, um der Anwendung zu ermöglichen, Ressourcen abzurufen, die sie zur Wiedergabe eines Videos benötigt, wie z. B. den Speicherort einer Videodatei. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft Player.prefetch() auf, um der Anwendung zu ermöglichen, ein Video für die Wiedergabe vorzubereiten. Die BlackBerry-Geräteanwendung kann Player.getControls() aufrufen, um ein Array an Control-Objekten abzurufen, die die von einem Player unterstützen Vorgänge oder Funktionen darstellen. Beispielsweise ermöglicht ein javax.microedition.media.control.VolumeControl-Objekt einer BlackBerry-Geräteanwendung, die für die Wiedergabe eines Videos verwendete Lautstärke zu regeln. Ein javax.microedition.media .control.VideoControl-Objekt ermöglicht einer BlackBerry-Geräteanwendung zu steuern, wie sie ein Video wiedergibt.

Nachdem die BlackBerry-Geräteanwendung Informationen zum von ihr unterstützten javax.microedition.media.Control-Objekt abruft, kann die Anwendung Player.getControl() aufrufen, indem sie einen String mit dem Namen des Steuerelements als Parameter verwendet, um ein bestimmtes Control-Objekt abzurufen. Beispielsweise VideoControl myVC = (VideoControl)Player.getControl("<VideoControl>"). Die BlackBerry-Geräteanwendung kann die Eigenschaften des Control-Objekts durch Aufrufen der Methoden des Control-Objekts festlegen. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft Player.start() auf, um mit der Wiedergabe eines Videos zu beginnen, und Player.close(), um die Wiedergabe eines Videos zu beenden.

Sie können eine BlackBerry-Geräteanwendung erstellen, die den Sucher der Kameraanwendung zum Aufnehmen eines Videos als .3gp-Datei oder zum Streamen des Videos an ein java.io.ByteArrayOutputStream-Objekt verwenden kann. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft Manager.createPlayer("capture://video") auf, um ein Player-Objekt abzurufen, das die Schnittstellen VideoControl und RecordControl unterstützt.

Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft Player.getControl("RecordControl") auf und wandelt den Rückgabewert in ein RecordControl-Objekt um. Ein RecordControl-Objekt ermöglicht einer BlackBerry-Geräteanwendung zu steuern, wie sie ein Video aufnimmt. Das Aufrufen von RecordControl.setRecordLocation("file:///<filename>") legt den Speicherort der .3gp-Datei fest. Das Aufrufen von RecordControl.setRecordStream(ByteArrayOutputStream output) legt den ByteArrayOutputStream fest, zu dem das Streaming stattfinden soll. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft RecordControl.startRecord() gefolgt von Player.start() auf, um mit der Aufzeichnung eines Videos zu beginnen. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft RecordControl.commit() gefolgt von Player.stop() auf, um das Video zu speichern und die Aufzeichnung zu beenden.

Sie können eine BlackBerry-Geräteanwendung erstellen, die ein Video im BlackBerry® Browser wiedergeben kann. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft net.rim.blackberry.api.browser.Browser.getDefaultSession() auf, um ein net.rim.blackberry.api.browser.BrowserSession-Objekt abzurufen. Das BrowserSession-Objekt ermöglicht der BlackBerry-Geräteanwendung die Interaktion mit dem BlackBerry Browser. Die BlackBerry-Geräteanwendung ruft BrowserSession.displayPage() auf, indem sie einen String als Parameter mit dem Format "file:///<locationOfVideo>" verwendet, wobei <locationOfVideo> der Speicherort des Videos ist. BrowserSession.displayPage() zeigt ein Video im BlackBerry Browser an.

Sie können eine BlackBerry-Geräteanwendung erstellen, die ein Video wiedergeben kann, für das DRM-Lizenzen (Digital Rights Management) erforderlich sind. Die BlackBerry-Geräteanwendung verwendet die net.rim.device.api.drm.DRMManager-Klasse, um DRM-Lizenzen für ein Video zu installieren. Ein BlackBerry-Gerät verfügt über ein DRMManager-Objekt. Das Aufrufen von DRMManager.getLicenseChallenge(String contentURL, String[] permissions) ruft ein Byte-Array ab, das Informationen zu DRM-Lizenzen enthält, die die BlackBerry-Geräteanwendung für die Wiedergabe eines Videos erhalten und installieren muss. Das Aufrufen von DRMManager.installRights(String contentURL, byte[] rightsData,RMRightsInstallCallback callback) installiert die Lizenzen für ein Video.

Sie können einem BlackBerry-Gerätebenutzer erlauben, ein Video an eine BlackBerry-Geräteanwendung zu senden. Damit die BlackBerry-Geräteanwendung die Videodatei empfangen und verwenden kann, muss die Anwendung die javax.microedition.content.ContentHandler-Schnittstelle implementieren, um sich als Content-Handler zu registrieren. Wenn ein BlackBerry-Gerätebenutzer über die Kameraanwendung oder den Datei-Explorer auf eine Videodatei zugreift, erscheint ein Menüelement, das dem BlackBerry-Gerätebenutzer ermöglicht, die Videodatei an BlackBerry-Geräteanwendungen, die als Content-Handler fungieren, zu senden.

Index


Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.