Bewährtes Verfahren: Verwendung einer effizienten Datenstrukturauswahl

Die Datenstrukturauswahl definiert, wie viele Objekt-Handles und wie viel Flash-Speicher eine BlackBerry® Java Application nutzt. Durch eine falsche Datenstrukturauswahl werden wichtige Ressourcen belegt, ohne den Funktionsumfang der BlackBerry Java Application oder die Arbeitsumgebung für die BlackBerry-Gerätebenutzer zu verbessern.

Befolgen Sie die folgenden Anweisungen:

  • Die Datenstruktur sollte aus der kleinstmöglichen Anzahl an Objekten bestehen, insbesondere wenn Sie Objekte auf höheren Ebenen verwenden, wie Vector oder Hashtable. Diese Klassen bieten bedeutende Funktionen, sind jedoch keine effizienten Speichermethoden, und Sie sollten möglichst darauf verzichten, sie im permanenten Speicher zu verwenden.
  • Nutzen Sie nach Möglichkeit Primitive anstelle von Objekten, weil Primitive die Anzahl von Objekt-Handles verringern, die auf dem BlackBerry-Gerät belegt werden. Ein Array mit Primitiven ist ein Objekt und verwendet ein Objekt-Handle.
  • String-Objekte sind ebenso effizient wie Bytearrays. Ein String-Objekt verwendet nur ein Objekt-Handle und ist gleichwertig, wenn Ihre Anwendung alle Zeichen als ein Byte speichert. Anders gesagt: Der Wert von jedem Zeichen ist kleiner oder gleich dem Dezimalwert 255. Wenn Ihre Anwendung die Zeichen nicht als ein Byte speichern kann, können Sie die Zeichen als String speichern, weil diese Methode dem Speichern eines char-Arrays entspricht.

Index


Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.