Entwicklungshandbuch

Local Navigation

Speichern von Daten in SQLite-Datenbanken

SQLite ist ein Verwaltungssystem für relationale Datenbanken. Mit einem Codeumfang von ungefähr 300 KB ist SQLite gut für kleine Geräte wie z. B. Smartphones geeignet. Außerdem nutzt SQLite Arbeitsspeicher, Festplattenspeicher und Datenträgerbandbreite auf effiziente Weise, und SQLite-Datenbanken erfordern keine Wartung durch einen Datenbankadministrator.

Um SQLite-Datenbanken in Ihrer Java-Anwendung zu erstellen und zu verwenden, müssen Sie die Datenbank-API verwenden, bei der es sich um das net.rim.device.api.database-Paket handelt.

Die Datenbank-API implementiert SQLite-Datenbanken auf eine Weise, die sich möglicherweise ein wenig davon unterscheidet, was Sie gewohnt sind. Um die Effizienz zu verbessern, wird SQLite auf dem BlackBerry-Smartphone als Dienst ausgeführt. Datenbankoperationen verwenden eine Laufzeitbrücke, um Daten zwischen Java und systemeigenem Code zu übertragen. Weitere Informationen finden Sie unter SQLite als Dienst.

BlackBerry Device Software 7 verwendet SQLite 3.7.2. Weitere Informationen zu SQLite finden Sie auf www.sqlite.org.

Vorheriges Thema: Speicherorte

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.