Neu in dieser Version

Local Navigation

Multimedia

Verwenden von Eingabeszenenmodi der Kamera

Sie können neue Konstanten und Methoden in der net.rim.device.api.amms.control.camera.FeatureControl-Klasse verwenden, um den Eingabeszenenmodus (wie z. B. Hochformat, Querformat, Sport, Schnee, Makro und so weiter) festzulegen und abzurufen, und prüfen, ob ein Szenenmodus vom Gerät unterstützt wird. Sie können die setSceneMode()-Methode verwenden, um den Modus der Kamera auf den im Parameter festgelegten Szenenmodus einzustellen. Der Parameter muss eine der Konstanten mit dem Präfix SCENE_MODE_ sein, die sich in der FeatureControl-Klasse befindet. Die getCurrentSceneMode()-Methode ruft den derzeit festgelegten Szenenmodus ab, der von einer Konstanten mit dem Präfix SCENE_MODE_ repräsentiert wird, und isSceneModeSupported() prüft, ob ein Szenenmodus unterstützt wird.

Fokussteuerungsmodi

Sie können Konstanten und Methoden in der net.rim.device.api.amms.control.camera.EnhancedFocusControl-Klasse verwenden, um den Fokussteuerungsmodus festzulegen.

Die Standardfokussteuerung der Kamera eines BlackBerry-Geräts wurde von Einzelaufnahme in den besten verfügbaren Modus (in der Regel kontinuierlich) geändert. Wenn Sie einen bestimmten Fokusmodus für Ihre Anwendung verwenden, müssen Sie ihn mithilfe dieser neuen Konstanten explizit aufrufen. Sie können FOCUS_MODE_CONTINUOUS, FOCUS_MODE_FIXED und FOCUS_MODE_SINGLESHOT verwenden, um den Fokusmodus der Kamera explizit auf den kontinuierlichen, festen bzw. Einzelaufnahmen-Autofokus einzustellen. Sie können diese Konstanten an die setFocusMode(String mode)-Methode übergeben, um den Fokusmodus der Kamera festzulegen. Sie können den aktuellen Fokusmodus der Kamera mithilfe der getCurrentFocusMode()-Methode abrufen. Sie können prüfen, ob ein bestimmter Fokusmodus unterstützt wird, indem Sie eine der obigen Konstanten an die isFocusModeSupported(String focusModeID)-Methode übergeben, die "true" zurückgibt, wenn er unterstützt wird, und andernfalls "false".

Aufzeichnen von Videos ohne Audio

Sie können jetzt beim Erstellen Ihres Players für Videoaufzeichnungen audio_codec als Wert für den none-Parameter festlegen. Beispiel: createPlayer("capture://video?encoding=video/3gpp&audio_codec=none"). Wenn Sie none festlegen, wird das Video ohne Audio aufgezeichnet. Außerdem gibt System.getProperty("audio.encodings") jetzt none als zulässigen Wert für den audio_codec-Parameter zurück.

Abfragen unterstützter Bitrate für verschiedene Codecs

Sie können System.getProperty("video.encoding.bitrate.ranges") und System.getProperty("audio.encodings.bitrate.ranges") aufrufen, um eine Liste von Bitratenbereichen für die unterstützten Codecs abzurufen. Das Format der zurückgegebenen Zeichenfolge lautet: "codec:[min]-[max] codec:[min]-[max]... codec[min]-[max]", wobei "Codec" der Name ist, der dem Codenamen entspricht, der in der Locator-Zeichenfolge verwendet werden muss, um eine Aufzeichnung zu starten (zum Beispiel: capture://video?encoding=video/3gpp&audio_codec=codec&video_codec=<codec>&rate=<audiorate>&video_rate=<videorate>).

Einstellen der Audio- und Video-Bitrate in Videoaufzeichnungen während der Initialisierung

Sie können die Bitrate für Audio- und Video-Codecs festlegen, wenn Sie eine Player-Instanz mithilfe der Manager-Klasse erstellen, indem Sie den Ratenparameter einstellen. Beispiel: createPlayer("capture://video?encoding=video/3gpp&rate=<bitrate>&video_rate<bitrate>").

Bitraten-Bereiche für verschiedene Codecs können mithilfe von System.getProperty("audio.encodings.bitrate.ranges") und System.getProperty("video.encoding.bitrate.ranges") abgerufen werden.

Erweiterte Videosteuerungsschnittstelle

Sie können die neue AdvancedVideoControl-Schnittstelle verwenden, die sich im net.rim.device.api.media.control-Paket befindet, um einen neuen Videoanzeigemodus zu definieren. Dieser neue Modus ermöglicht Ihnen, zentrale Benutzeroberflächenkomponenten über Videofelder zu wiederzugeben, zum Beispiel Wiedergabesteuerelemente. Die Schnittstelle hat eine Konstante, USE_GUI_ADVANCED, die als Parameter in der VideoControl.initDisplayMode(int mode, Object arg)-Methode verwendet wird.

Pufferkonfigurations-API

Sie können die StreamingBufferControl-Schnittstelle verwenden, die sich im net.rim.device.api.media.control-Paket befindet, um die internen Streaming-Puffer des Media Player zu steuern. Die flush()-Methode löscht alle Daten, die derzeit im Media Player gepuffert sind (aber noch nicht wiedergegeben wurden). Die setBufferTime(int millis)-Methode steuert die Pufferdauer, bevor die Wiedergabe beginnt.

VoIP auf CDMA-basierten Geräten

Sie können VoIP-Funktionalität auf CDMA-basierten Geräten mithilfe der Parameter voipMode und rate der createPlayer(String locator)-Methode aktivieren, die sich in der javax.microedition.media.Manager-Klasse befindet.

Schnelle RTSP-Inhaltswechsel

Wenn Sie das RTSP-Protokoll verwenden, um Videos anzuzeigen, können Sie jetzt mithilfe der neuen RtspContentControl-Schnittstelle, die sich im net.rim.device.api.media.control-Paket befindet, zwischen Videofeeds wechseln, ohne die Verbindung zum Server trennen und wiederherstellen zu müssen (sofern unterstützt). Dies kann schnellere und effizientere Inhaltswechsel ermöglichen.

Nächstes Thema: Netzwerkverbindungen

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.