Datenspeicherungs-APIs

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie Sie Daten für Ihre Anwendungen speichern, freigeben und verwalten können:

Datenspeicherungsansatz Beschreibung und API

Dateisystem

Speichert Daten mit der FileConnection-API in Dateien und Ordnern.

SQLite®-Datenbank

Speichert Daten mit der Datenbank-API in relationalen Datenbanken.

Permanenter Speicher

Speichert Objekte mit der PersistentStore-API beim Neustart des Smartphones.

Laufzeitspeicher

Speichert Objekte nicht permanent, was für die Freigabe von Daten zwischen Anwendungen und das Erstellen von systemweiten Singletons nützlich ist, und verwendet dazu die RuntimeStore-API.

Datensatzspeicherung

Speichert Daten mit der RMS-API im MIDP Record Management System.

Die folgende Tabelle vergleicht die Funktionen jedes Ansatzes:

Funktionen

Dateisystem

SQLite-Datenbank

Permanenter Speicher

Laufzeitspeicher

Datensatzspeicherung

Data format

Jegliche

Datei einer relationalen Datenbank

Java®-Objekt

Java-Objekt

Seriell

Storage locations

Anwendungsspeicher, externe Medienkarte, integrierter Medienspeicher

Externe Medienkarte, integrierter Medienspeicher

Anwendungsspeicher

Anwendungsspeicher

Anwendungsspeicher

Maximum storage limit

Größe der Partitionen, auf die der Benutzer Zugriff hat

Größe der Partitionen, auf die der Benutzer Zugriff hat

Verfügbarer Anwendungsspeicher

Verfügbarer Anwendungsspeicher

Ist je nach Version der BlackBerry® Device Software verschieden

BlackBerry Device Software support

4.2 oder höher (FileConnection-API)

5.0 oder höher

Alle

3.6 oder höher

Alle

Persists across smartphone restarts

Ja

Ja

Ja

Nein

Ja

Applications can share data

Ja

Ja

Ja

Ja

Ja

Im Folgenden finden Sie Überlegungen zum Auswählen eines Datenspeicherungsansatzes:

  • Das Dateisystem und SQLite-Datenbanken sind in der Regel die effizientesten Speicherorte für große, schreibgeschützte Dateien wie z. B. Videos oder große Grafiken.
  • Der Speicher auf Smartphones kann u. U. sehr beschränkt sein. Sie sollten daher in Erwägung ziehen, nicht alle Daten auf dem Smartphone zu speichern. BlackBerry®-Smartphones werden oft mit einem Netz verbunden. Ihre Anwendung kann daher bei Bedarf auf Daten zugreifen. In vielen Fällen besteht der beste Ansatz darin, nur Daten beim Neustart von Smartphones zu speichern, auf die oft zugegriffen wird.
  • Berücksichtigen Sie bei der Entscheidung, wo wesentliche Daten gespeichert werden sollen, dass MicroSD-Karten entfernt werden können.
  • Es gibt mehr Latenz beim Schreiben in einen Anwendungsspeicher als beim Lesen aus einem Anwendungsspeicher. Zum Beispiel erfolgt das Lesen aus dem permanenten Speicher mit einer relativ hohen Geschwindigkeit, während Commits relativ langsam durchgeführt werden.
  • Das Dateisystem und die Datensatzspeicherung sind standardbasierte Ansätze, während der permanente Speicher und der Runtime-Speicher spezifisch für BlackBerry-Smartphones sind. Wenn Sie Ihre Anwendung auf anderen Java® ME-kompatiblen Geräten ausführen möchten, sollten Sie einen standardbasierten Ansatz in Erwägung ziehen.
Nächstes Thema: Multimedia-API

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.