Funktionsänderungen

Die folgende Tabelle listet die funktionalen Änderungen für BlackBerry Mobile Voice System 5.2 auf.

Objekt Beschreibung

Anrufweiterleitung

Wenn der BlackBerry MVS-Administrator die Anrufweiterleitung aktiviert, kann ein BlackBerry MVS-Benutzer eingehende BlackBerry MVS-Anrufe an eine interne Durchwahlnummer oder ein externes Telefon weiterleiten. Diese Funktion ist nicht verfügbar, wenn Ihr Unternehmen Anrufe über ein SIP-Gateway weiterleitet.

Optionale ANI-Nummern für die Identifizierung von BlackBerry MVS-Anruflisten verfügbar

Wenn Sie das BlackBerry MVS Ihres Unternehmens für PBX-initiierte Anrufe konfigurieren, können Sie optionale ANI-Nummern definieren. Einige Mobilfunknetzwerke, die Roaming zulassen, unterstützen die zusätzliche Nummer des anrufenden Teilnehmers möglicherweise nicht. Sie können zusätzliche ANI-Nummern in dieser Liste für PBX-Trunks festlegen, die Anrufe an BlackBerry-Geräte weiterleiten. Der BlackBerry MVS Client verwendet eine Kombination aus der Anrufer-ID-Nummer und den Nummern in der Liste der optionalen ANI-Nummern zum Identifizieren von BlackBerry MVS-Anrufen.

Roamingstatus und Netzwerkname in CDR-Berichten

Wenn Sie einen CDR-Bericht erstellen, können Sie jetzt anzeigen, wenn Benutzer Roaming verwendet haben, sowie den Namen des verwendeten Netzwerks.

Aktualisierung der BlackBerry MVS-Option "Nur MVS-Anrufe"

Sie können die Option "Nur MVS-Anrufe" für eingehende oder ausgehende Anrufe deaktivieren, wenn ein Benutzer Roaming verwendet oder nicht verwendet.

Überprüfung der Anrufererkennung für PBX-initiierte Anrufe

Während der normalen Anrufeinrichtung ändern einige Mobilfunknetze u. U. die Nummer im Feld "Nummer des anrufenden Teilnehmers" von INVITE. Wenn der BlackBerry MVS Client die Nummer des anrufenden Teilnehmers in einem PBX-initiierten Anruf nicht erkennt, wird der Anruf abgelehnt, da erwartet wird, dass die Nummer des anrufenden Teilnehmers die Anrufer-ID-Nummer ist, die in der MVS Console festgelegt wurde. Um dies zu vermeiden, können Sie zulassen, dass der BlackBerry MVS Client den Eintrag im Feld "Nummer des anrufenden Teilnehmers" von INVITE ignoriert. In diesem Fall betrachtet der BlackBerry MVS Client den Anruf als PBX-initiiert und nimmt den Anruf an. Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Benutzer Anrufe nicht von Voice over Wi-Fi zu Voice over Mobile oder von Voice over Mobile zu Voice over Wi-Fi verschieben.

Das Gerät kann zum Tätigen ausgehender Anrufe die Nummer bei fehlendem Datenempfang verwenden

Wenn Sie die Option "Gerät kann beim Tätigen von Anrufen bei Netzwerküberlastung die Nummer bei fehlendem Datenempfang verwenden" auswählen, müssen Sie außerdem eine Telefonnummer auf der Seite BlackBerry MVS Server in der MVS Console in das Feld "Nummer bei fehlendem Datenempfang" eingeben. Wenn das PBX-System zu lange braucht, um einen ausgehenden Anruf zu initiieren, verwendet das BlackBerry-Gerät die Nummer bei fehlendem Datenempfang, um den Anruf zu initiieren. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, Ihr Unternehmen verwendet sie aber möglicherweise aus verschiedenen Gründen nicht:

  • Die Datenanrufe Ihres Unternehmens wurden erfolgreich eingerichtet.
  • Anrufe ohne Daten sollen nicht für die gesamte Produktsuite deaktiviert werden.
  • Gebühren für Anrufe, die von BlackBerry-Geräten Geräten eingeleitet wurden, sind nicht akzeptabel.
  • Sie möchten nicht, dass die Benutzer Ihres Unternehmens auf Datenanrufe zurückgreifen.

Unterstützung für Cisco Unified Communications Manager 8.6.2

BlackBerry MVS unterstützt die Anrufübertragung über Cisco Unified Communications Manager 8.6.2.

Unterstützung für BlackBerry 7.1

BlackBerry MVS unterstützt jetzt BlackBerry 7.1 für die folgenden Smartphones:

  • BlackBerry Curve 9350
  • BlackBerry Curve 9360
  • BlackBerry Curve 9380
  • BlackBerry Torch 9810
  • BlackBerry Torch 9850
  • BlackBerry Torch 9860
  • BlackBerry Bold 9790
  • BlackBerry Bold 9900
  • BlackBerry Bold 9930
  • Porsche Design P'9981

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.