Konfigurieren des Telefonie-Connectors

  • Um vom PBX-System eingeleitete Anrufe zu unterstützen, müssen Sie eine ANI-Nummer auf dem PBX-System und im Telefonie-Connector konfigurieren. Diese Nummer muss eindeutig sein und speziell für das BlackBerry Mobile Voice System angelegt werden. Während der Einrichtung eines vom PBX-System eingeleiteten Anrufs verwendet das PBX-System die ANI-Nummer, um das BlackBerry-Gerät anzurufen. In den BlackBerry MVS-Provisionierungsdaten, die der BlackBerry MVS Server zum BlackBerry-Gerät sendet, ist die ANI-Nummer enthalten, damit das BlackBerry-Gerät die Anrufnummer erkennt. Wenn der eingehende Anruf das BlackBerry-Gerät erreicht, müssen die letzten sechs Ziffern der ANI-Nummer genau den letzten sechs Ziffern der ANI-Nummer entsprechen, die der BlackBerry MVS Server gemeinsam mit den Provisionierungsdaten gesendet hat, bevor der BlackBerry MVS Client auf dem BlackBerry-Gerät den eingehenden Anruf als BlackBerry-Anruf bearbeitet.
  • Sie können optionale ANI-Nummern für Situationen konfigurieren, in denen das Mobilfunknetz das Feld für die Nummer des anrufenden Teilnehmers verändert und das PBX-System deshalb nicht die eindeutige ANI-Nummer verwendet, um das BlackBerry-Gerät anzurufen. In den BlackBerry MVS-Provisionierungsdaten, die der BlackBerry MVS Server an den BlackBerry MVS Client sendet, ist die optionale ANI-Nummer enthalten, damit der BlackBerry MVS Client die Nummern kennt, die anrufen können. Wenn der eingehende Anruf das BlackBerry-Gerät erreicht, müssen die letzten sechs Ziffern der ANI-Nummer genau den letzten sechs Ziffern einer der optionalen ANI-Nummern entsprechen, die der BlackBerry MVS Server gemeinsam mit den Provisionierungsdaten gesendet hat, bevor der BlackBerry MVS Client auf dem BlackBerry-Gerät den eingehenden Anruf als BlackBerry MVS-Anruf bearbeitet.
  • Die Funktion "Ort" stellt die Telefonnummern-Normalisierung bereit. Die Funktion übersetzt die global eindeutige E.164-Nummer, die mit einem Pluszeichen (+) beginnt, in eine lokal bedeutsame Nummer, indem sie das Pluszeichen entfernt und die IDD- oder NDD-Zugriffscodes entsprechend dem PSTN-Wählplan für den ausgewählten Ort hinzufügt. Verwenden Sie diese Funktion, wenn das PBX-System Ihres Unternehmens das Pluszeichen nicht unterstützt oder die Präfixe nicht automatisch hinzufügt.

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.