Prüfliste zur Planung der Telefonieumgebung

Notieren Sie während des Planungsvorgangs die entsprechenden Werte zu Referenzzwecken.

Frage Antwort
Welches PBX-Systemmodell besitzen Sie?
Wie lautet die Softwareversion des PBX-Systems?

Befindet sich das PBX-System in einem Cluster mit zusätzlichen PBX-Systemen?

Wenn ja, wie viele zusätzliche PBX-Systeme gibt es, und welche Modelle und Versionen sind vorhanden?

Können Sie ein Diagramm Ihrer Telefonieumgebung einschließlich PBX-Verbindungstypen und PSTN-Trunking zwischen Büros bereitstellen? Zum Beispiel MPLS 3.0 MB-Leitung mit 2 PRIs zum PSTN.
Welches Protokoll verwenden die PSTN-Gateways? H.323, MGCP, SIP oder eine Kombination?
Stellt das PSTN-Gateway eine direkte Verbindung zu den PSTN-Trunks her, oder befinden sich andere Gateways oder Session Border Controller (SBC) dazwischen?
Ist das PSTN-Gateway an dem Standort, an dem das BlackBerry Mobile Voice System installiert werden soll, so konfiguriert, dass für die Kommunikation sowohl der Codec G.711 als auch der Codec G.729 verwendet wird?
(Nur für Cisco-Umgebungen.) Reicht Ihre Hardwarekonfiguration für bandexterne Signale zwischen dem PBX-System und dem PSTN-Gateway über MGCP Out Of Band (DTMF-Relay-Codec mit All-Mode-Out-of-Band) oder eine SIP-Gateway-Konfiguration mit Unterstützung von KPML oder SIP-Notify aus?
Können Sie im PBX-System einen Benutzer für jedes BlackBerry-Gerät konfigurieren?
Verwenden Sie Anrufaufzeichnung?
Verwenden Sie ein ACD-/Contact Center-System?
Besitzen Sie IVR-Anwendungen (Interactive Voice Response, interaktive Sprachantwort), wie z. B. eine sprachgesteuerte automatische Telefonzentrale?
Gibt es andere Geräte, die sich im Anrufpfad von BlackBerry MVS-Anrufen befinden können?
Haben Sie den BlackBerry MVS-Benutzern Ihres Unternehmens DID-/DDI-Nummern zugewiesen?
Empfangen die BlackBerry MVS-Benutzer in Ihrem Unternehmen eingehende Anrufe über ihre DID-/DDI-Nummern oder über eine Haupteingangsnummer, über die Anrufe von einer Telefonzentrale oder einem automatischen Sprachsystem weiterleitet werden?
Verwendet Ihr Unternehmen Videotelefone?
Wenn Ihr Unternehmen einen Cisco Unity- oder Cisco Unity Connection-Mailbox-Server verwendet, findet die Kommunikation über SIP oder SCCP statt?
Verwenden Sie in Ihren Wählplänen gemäß E.164 formatierte Nummern? Verwenden Sie beispielsweise ein Pluszeichen (+) in Verzeichnisnummern?

Wie viele Ziffern umfassen die Durchwahlnummern Ihres Unternehmens, wenn Benutzer ortsgleich angeordnet sind?

Welchen Bereich umfassen die Durchwahlnummern Ihres Unternehmens, wenn Benutzer ortsgleich angeordnet sind?

Wie viele Ziffern umfassen die Durchwahlnummern Ihres Unternehmens, wenn Benutzer nicht ortsgleich angeordnet sind?

Welchen Bereich umfassen die Durchwahlnummern Ihres Unternehmens, wenn Benutzer nicht ortsgleich angeordnet sind?

Welche Nummern wählen die Benutzer in Ihrem Unternehmen für Ferngespräche in Nordamerika? Zum Beispiel 9,1(NPA)NXX-xxxx.
Welche Nummern wählen die Benutzer in Ihrem Unternehmen für internationale Ferngespräche? Zum Beispiel 9,011,CC, X-stellige Zahl.
Wie viele PRIs sind zwischen dem Voice-Gateway und dem PSTN vorhanden? Welcher Betreiber und welches ISDN-Protokoll?
Ist das PBX-System über Nicht-PRI-Leitungen (Wink Start, Ground Start, 1 MB) mit dem PSTN verbunden?
Ist das PBX-System über einen IP-Trunk mit dem PSTN verbunden?

Werden derzeit DID-/DDI-Nummer einzelner Mitarbeiter bei ausgehenden Anrufen angezeigt, oder wird eine Haupttelefonnummer angezeigt?

Wenn eine Haupttelefonnummer angezeigt wird, stellt das Telekommunikationsunternehmen diesen Wert zur Verfügung und überschreibt ihn bei Anrufen, oder wird dieser Wert vom PBX-System bereitgestellt und vom Telekommunikationsunternehmen weitergeleitet? Damit das BlackBerry MVS ordnungsgemäß funktioniert, muss das PBX-System die Haupttelefonnummer steuern.

Können Sie drei DID-/DDI-Nummern für das BlackBerry MVS reservieren?

Wenn Sie Benutzer an mehr als einem geografischen Standort einplanen, sind zusätzliche DID-/DDI-Nummern erforderlich.

Können Sie DID-/DDI-Durchwahlnummern und Telefone für drei Testbenutzer zu Testzwecken konfigurieren?

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.