Bewährte Verfahren: Installation und Konfiguration des BlackBerry MVS

Bewährte Verfahren für die Installation von BlackBerry MVS-Komponenten

  • Während der Installation zeigt das Feld "BlackBerry MVS Server – Name der Serverinstanz" standardmäßig den Hostnamen des Computers an, auf dem Sie den BlackBerry MVS Server installieren..
    • Der Instanzname ist unabhängig vom Hostnamen des Computers. Eine Änderung des Hostnamens hat keine Auswirkungen auf das BlackBerry Mobile Voice System.
    • Sie können den Instanznamen ändern, vorausgesetzt, dass der Name in der BlackBerry Domain einmalig ist. Ein Name kann bis zu 64 Zeichen lang sein und alphanumerische Zeichen, Unterstrich (_), Bindestrich (-), Komma (,), Leerzeichen, Tabulator, Zeilenvorschub und Zeilenumschaltung enthalten.
  • Während der Installation zeigen die Felder "BlackBerry MVS – Name des Data Manager-Hosts" oder "BlackBerry MVS – IP des Data Manager-Hosts" standardmäßig die IP-Adresse des Computers an, auf dem Sie den BlackBerry MVS Server installieren. Normalerweise ändern Sie diese Einstellung nicht.
  • Sofort nach der Installation sind die Windows-Dienste für alle BlackBerry MVS-Komponenten aktiv, es sei denn, Sie haben manuell ausgewählt, dass die Dienste nicht gestartet werden sollen. Diese Dienste sind erforderlich.
  • Nach der Installation müssen Sie der BlackBerry MVS-Konfiguration den BlackBerry MVS Server hinzufügen, um ihn für den Dienst zur Verfügung zu stellen. Dies erfolgt über die MVS Console.
    • Wenn Sie den BlackBerry MVS Server hinzufügen, um alle Komponenten zu konfigurieren, lassen Sie alle Kontrollkästchen für die Komponenten aktiviert.
  • Die optimale Komponentenkonfiguration innerhalb einer BlackBerry Domain lautet:
    • Wenn Sie nur eigenständige BlackBerry MVS Server-Instanzen haben, können Sie alle MVS Witness Server-Instanzen aus der BlackBerry MVS-Konfiguration entfernen.
    • Wenn Sie nur eigenständige BlackBerry MVS Server-Instanzen haben, können Sie alle bis auf eine MVS Data Manager-Instanz und eine MVS Event Manager-Instanz aus der BlackBerry MVS-Konfiguration entfernen.
    • Wenn Sie mindestens ein Paar mit hoher Verfügbarkeit haben, kann es für jedes Paar nicht mehr als zwei MVS Data Manager-Instanzen, zwei MVS Event Manager-Instanzen und zwei MVS Witness Server-Instanzen geben.
  • Ein MVS BlackBerry Enterprise Server Connector kann mehrere BlackBerry Enterprise Server-Instanzen unterstützen, wenn alle BlackBerry Enterprise Server-Instanzen sich in der gleichen BlackBerry Domain befinden.
  • Ein BlackBerry Enterprise Server kann nur mit einem MVS BlackBerry Enterprise Server Connector verknüpft werden.
  • Ein MVS FMC-Telefon kann bis zu 10.000 BlackBerry MVS-Benutzer unterstützen.
    • Um mehr BlackBerry MVS-Benutzer zu unterstützen, installieren Sie zusätzliche BlackBerry MVS Server-Instanzen. Um zusätzliche Kapazitäten zur Verfügung zu stellen, müssen Sie jeden zusätzlichen MVS BlackBerry Enterprise Server Connector mit mindestens einem BlackBerry Enterprise Server verknüpfen. Dies kann erfordern, dass Sie einen BlackBerry Enterprise Server von einem vorhandenen MVS BlackBerry Enterprise Server Connector trennen, da ein BlackBerry Enterprise Server nur mit einem MVS BlackBerry Enterprise Server Connector verknüpft sein kann.
  • Wenn Sie ein BlackBerry-Gerät für vom Gerät eingeleitete Anrufe konfigurieren, müssen Sie eine eindeutige DID-/DDI-Nummer für jede MVS FMC-Telefon/Telefonie-Connector-Kombination konfigurieren. Sie müssen zudem die Anruf-Weiterleitungsmuster Ihres Unternehmens so konfigurieren, dass das PBX-System die vom Gerät eingeleiteten Anrufe an das MVS FMC-Telefon weiterleiten kann, das der DID-/DDI-Nummer zugeordnet ist.
  • Die Kommunikation zwischen einem BlackBerry MVS Server und einem BlackBerry Enterprise Server erfolgt über einen dedizierten TCP-Port für die Verbindung zwischen dem MVS BlackBerry Enterprise Server Connector und dem BlackBerry Dispatcher. Der TCP-Port wird über die MVS Console konfiguriert, wenn Sie den BlackBerry MVS Server hinzufügen.

    Ein MVS BlackBerry Enterprise Server Connector kann mit mindestens einer BlackBerry Dispatcher-Instanz verbunden werden. Ein BlackBerry Dispatcher kann nur einem MVS BlackBerry Enterprise Server Connector verbunden werden.

  • Die Kommunikation zwischen einem BlackBerry MVS und einer BlackBerry Configuration Database erfolgt über:
    • Einen dedizierten TCP-Port für die Verbindung zwischen dem MVS Data Manager und der BlackBerry Configuration Database. Der TCP-Port wird konfiguriert, wenn Sie den BlackBerry MVS Server installieren.
    • Eine interne Verbindung zwischen der MVS Console und der BlackBerry Configuration Database. Diese Verbindung wird vom BlackBerry MVS-Installationsprogramm während der Installation konfiguriert.

Bewährte Verfahren für die Konfiguration des BlackBerry MVS für hohe Verfügbarkeit

  • Um hohe Verfügbarkeit zu konfigurieren, verwenden Sie die MVS Console zur Verknüpfung zweier eigenständiger BlackBerry MVS Server-Instanzen zu einem Paar mit hoher Verfügbarkeit.
  • Sie müssen den aktiven Bereitschaftszustand der MVS Session Manager-Instanzen und der MVS BlackBerry Enterprise Server Connector-Instanzen nicht konfigurieren. Die Komponenten verhandeln den Status selbst.
  • Zwei MVS Data Manager-Instanzen, zwei MVS Witness Server-Instanzen und zwei MVS Event Manager-Instanzen sind pro Verfügbarkeitspaar erforderlich, um hohe Verfügbarkeit bereitzustellen.
  • Hohe Verfügbarkeit beseitigt Single Points of Failure für BlackBerry MVS-Komponenten, aber das BlackBerry MVS kann keine Redundanz für das Netzwerk zwischen den Computern bereitstellen, auf denen die BlackBerry MVS Server-Instanzen installiert sind. Um Redundanz für das Netzwerk bereitzustellen, müssen Sie Redundanz für den Kommunikationspfad zwischen den Computern bereitstellen. Um vollständige hohe Verfügbarkeit für den gesamten BlackBerry MVS-Dienst bereitzustellen, sollten Sie auch Redundanz für das PBX-System, die BlackBerry Configuration Database und die BlackBerry Enterprise Server-Instanzen in der Domäne in Betracht ziehen. Weitere Informationen erhalten Sie vom IT-Administrator Ihres Unternehmens.

Bewährte Verfahren für das Testen der Ping-Zeit im Netzwerk

  • Die maximale Zeit, die für die Übertragung eines Netzwerk-Pings vom BlackBerry MVS Server zum BlackBerry Enterprise Server oder zur BlackBerry Configuration Database und zurück zum BlackBerry MVS Server benötigt wird, muss 240 Millisekunden betragen.
  • Die maximale Zeit, die für die Übertragung eines Netzwerk-Pings vom BlackBerry MVS Server zum PBX-System und zurück zum BlackBerry MVS Server benötigt wird, muss 240 Millisekunden betragen.

Bewährte Verfahren für die Konfiguration eines Telefonie-Connectors

Ein Telefonie-Connector identifiziert die IP-Adresse und die Ports, die BlackBerry MVS verwendet, um SIP-Nachrichten von einem Knoten in Ihrer Telefonie-Infrastruktur zu empfangen bzw. an den Knoten zu senden. Eine Telefonie-Connector-Definition enthält auch Parameter für die Anrufeinrichtung und Telefonnummern-Normalisierung. Die Konfiguration des Telefonie-Connectors erfolgt über die MVS Console.

  • Ein BlackBerry MVS kann einen oder mehrere Knoten unterstützen.
  • Die Kommunikation zwischen einem BlackBerry MVS und einem Knoten erfolgt über mindestens eine eindeutige SIP-Verbindung zwischen dem MVS Session Manager und dem Knoten.
  • Sie müssen mindestens einen Telefonie-Connector konfigurieren.
  • Sie können mehrere Telefonie-Connectors verwenden, um die Benutzer in Ihrem Unternehmen auf unterschiedliche Knoten in Ihrer Telefonie-Infrastruktur zu verteilen. Sie können Telefonie-Connectors für Knoten im gleichen Cluster oder in separaten Clustern konfigurieren.
  • Wenn Sie vom PBX-System eingeleitete Anrufe verwenden, müssen Sie eine Anrufer-ID-Nummer für jeden Telefonie-Connector konfigurieren. Das PBX-System muss die Anrufer-ID-Nummer als die Nummer des angerufenen Teilnehmers verwenden, wenn das PBX-System das BlackBerry-Gerät anruft. Der BlackBerry MVS Client vergleicht die letzten sechs Ziffern der Nummer des angerufenen Teilnehmers mit den letzten sechs Ziffern der Anrufer-ID-Nummer. Wenn diese übereinstimmen, behandelt der BlackBerry MVS Client den Anruf als BlackBerry MVS-Anruf. Stellen Sie sicher, dass bei möglichen Ziffermanipulationen der Anrufer-ID-Nummer die letzten sechs Ziffern in der Nummer des angerufenen Teilnehmers beibehalten werden, die an den BlackBerry MVS Client gesendet wird.
  • Sie können zusätzliche ANI-Nummern für PBX-Trunks festlegen, die Anrufe an BlackBerry weiterleiten. Der BlackBerry MVS Client verwendet eine Kombination aus der Anrufer-ID-Nummer und den Nummern in der Liste der optionalen ANI-Nummern zum Identifizieren von BlackBerry MVS-Anrufen.

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.