Funktionen für die Verwaltung von Benutzerkonten und BlackBerry-Geräten

Mit der MVS Console können Sie BlackBerry Mobile Voice System-Benutzerkonten konfigurieren und verwalten. Sie erstellen Vorlagen und Serviceklassen, die die für BlackBerry-Gerätebenutzer verfügbaren Funktionen und Konfigurationseigenschaften definieren.

Funktion

Beschreibung

Benutzerkontoaktivierung

Sie weisen dem BlackBerry MVS vorhandene BlackBerry Enterprise Server-Benutzerkonten zu. Wenn die Geräte von Benutzern eine Verbindung zum drahtlosen Netzwerk herstellen, führt das BlackBerry MVS die folgenden Aktionen aus:

  • Es weist Geräten BlackBerry MVS-Benutzerkonten zu.
  • Es registriert Geräte für BlackBerry MVS-Benutzer in der PBX-Umgebung Ihres Unternehmens. (Geräte müssen registriert werden, damit die Benutzer BlackBerry MVS-Anrufe tätigen können.)
  • Es steuert die Funktionen des BlackBerry MVS Client auf der Basis der Konfigurationseigenschaften der BlackBerry MVS-Benutzerkonten.

Vorlagen

Sie verwenden Vorlagen, um die Konfigurationseigenschaften neuer BlackBerry MVS-Benutzerkonten zu definieren. Wenn Sie neuen Benutzerkonten eine Vorlage zuweisen, weist das BlackBerry MVS den Benutzerkonten die Vorlageneinstellungen zu. Sie können die Einstellungen für einzelne Benutzerkonten bei Bedarf ändern. Änderungen an Vorlagen wirken sich nur auf Einstellungen für neue Benutzerkonten und nicht auf vorhandene Benutzerkonten aus. Mithilfe von Vorlagen können Sie die folgenden Funktionen konfigurieren:

  • Rufnummer, die Benutzer verwenden, um auf ihre Mailbox zuzugreifen
  • Liste der erlaubten Anrufer und Liste der blockierten Anrufer
  • Zeitplan dafür, wann auf den Geräten von Benutzern Anrufe unter ihrer geschäftlichen Telefonnummer eingehen können
  • MWI für die Geräte
  • Standardnetzwerk für geschäftliche Anrufe (Voice over Mobile oder Voice over Wi-Fi)
  • Aktive Anrufe automatisch zwischen Voice over Mobile und Voice over Wi-Fi verschieben
  • Audioton, der wiedergegeben wird, wenn das BlackBerry MVS einen ausgehenden Anruf aufbaut

Serviceklassen

Mithilfe von Serviceklassen ermöglichen Sie es Benutzern, den BlackBerry MVS Client auf ihren Geräten zu konfigurieren. Eine Serviceklasse definiert die Werte für alle Administrationsfelder, die nicht für ein BlackBerry MVS-Benutzerkonto spezifisch sind. Eine Serviceklasse kann Benutzern die Ausführung der folgenden Aktionen gestatten:

  • Anrufe weiterleiten
  • Anrufe auf deren Desk-Nummern verschieben
  • Anrufe von deren Deskphones auf deren BlackBerry-Geräte verschieben
  • Anrufe auf deren Mobiltelefonnummern verschieben. Benutzer können nur Anrufe zur Mobiltelefonnummer verschieben, wenn die folgenden Optionen in der Vorlage des Benutzers festgelegt sind:
    • Standardleitung für ausgehende Anrufe: BlackBerry MVS-Leitung
    • Mobilfunkleitung verwenden, wenn die BlackBerry MVS-Leitung nicht verfügbar ist: Nie
    • Standardnetzwerk für BlackBerry MVS-Anrufe: Wi-Fi
    • Ist Wi-Fi nicht verfügbar, Mobilfunknetz verwenden: Nein
  • Anrufe auf einmalige Telefonnummern verschieben
  • Anrufe manuell von Voice over Wi-Fi auf Voice over Mobile verschieben. (Wenn Sie einen Anruf von Voice over Wi-Fi auf Voice over Mobile verschieben, ist der Anruf immer ein vom PBX-System eingeleiteter Anruf, unabhängig von der Einstellung der Anrufrichtung, die in der Serviceklasse konfiguriert wurde.)
  • Anrufe manuell von Voice over Mobile auf Voice over Wi-Fi verschieben
  • einen Anrufzeitplan konfigurieren
  • Teilnehmer einem aktiven Anruf hinzufügen
  • aktive Anrufe automatisch zwischen Voice over Mobile und Voice over Wi-Fi verschieben
  • Mobiltelefonnummern auf einem Gerät festlegen
  • Weiterleiten eingehender BlackBerry MVS-Anrufe an eine interne Durchwahlnummer oder ein anderes Telefon
  • Dem Gerät beim Tätigen von Anrufen bei Netzwerküberlastung die Verwendung der Nummer bei fehlendem Datenempfang ermöglichen Wenn Sie die Option "Gerät kann beim Tätigen von Anrufen bei Netzwerküberlastung die Nummer bei fehlendem Datenempfang verwenden" auswählen, müssen Sie außerdem eine Telefonnummer auf der Seite BlackBerry MVS Server in der MVS Console in das Feld "Nummer bei fehlendem Datenempfang" eingeben. Wenn die Initiierung eines ausgehenden Anrufs bei einer Netzüberlastung zu lange dauert, initiiert das BlackBerry-Gerät den Anruf mithilfe der Nummer bei fehlendem Datenempfang. Diese Nummer muss eindeutig sein und speziell für das BlackBerry MVS angelegt werden. Die Nummer bei fehlendem Datenempfang muss sich ferner von der Nummer unterscheiden, die Sie als DID-/DDI-Nummer des Telefonie-Connectors verwenden, sowie von der Nummer, die Sie als die vom PBX-System eingeleitete Anrufer-ID-Nummer für den Anruf verwenden. Diese Option ist standardmäßig aktiviert, Ihr Unternehmen verwendet sie aber möglicherweise aus verschiedenen Gründen nicht:
    • Die Datenanrufe Ihres Unternehmens wurden erfolgreich eingerichtet.
    • Datenanrufe sollen nicht für die gesamte Produktsuite aktiviert werden.
    • Gebühren für Anrufe, die von BlackBerry-Geräten Geräten eingeleitet wurden, sind nicht akzeptabel.
    • Sie möchten nicht, dass die Benutzer Ihres Unternehmens auf Datenanrufe zurückgreifen.
  • nur die BlackBerry MVS-Leitung zum Tätigen und Annehmen von Anrufen verwenden
  • die Anrufbewegung zur Deskphone-Nummer ändern
  • die Bezeichnung der BlackBerry MVS-Leitung ändern
  • die Standardleitung für ausgehende Anrufe ändern
  • den Audioton ändern, der wiedergegeben wird, wenn das BlackBerry MVS einen ausgehenden Anruf aufbaut
  • die Telefonnummer für den Zugriff auf die Mailbox ändern
  • Anruferbeschränkungen ändern
  • das Standardnetzwerk für BlackBerry MVS-Anrufe ändern
  • die automatische Handover-Methode auswählen
  • das automatische Handover aktivieren und deaktivieren

In einer Serviceklasse können Sie die folgenden Aktionen konfigurieren:

  • Zum Steuern des Zugriffs auf Voice over Wi-Fi-Anrufe für übermittelte Wi-Fi-Profile und benutzerdefinierte Wi-Fi-Profile auf der Seite "Serviceklasse"
  • Konfigurieren der Anrufrichtung für eingehende und ausgehende Anrufe Sie können angeben, ob Anrufe vom PBX oder durch die BlackBerry-Geräte initiiert werden. Weitere Details zur Anrufrichtung finden Sie weiter unten.
  • Deaktivieren von BlackBerry MVS nur für Anrufe gemäß der Anrufrichtung in Kombination mit Roaming
  • Ignorieren der Anrufer-ID-Nummer des anrufenden Teilnehmers in vom PBX-System eingeleiteten Anrufen Bei der herkömmlichen Anrufeinrichtung verändern einige Mobilfunknetzwerke möglicherweise die Anrufer-ID-Nummer. Wenn der BlackBerry MVS Client die Nummer nicht erkennt, lehnt der BlackBerry MVS Client den Anruf ab. Um dies zu vermeiden, können Sie zulassen, dass der BlackBerry MVS Client die Nummer ignoriert. In diesem Fall nimmt der BlackBerry MVS Client den Anruf an.

Wenn Sie eine Serviceklasse ändern, aktualisiert das BlackBerry MVS die betroffenen Benutzerkonten und Geräte über das drahtlose Netzwerk.

Benutzerverwaltung

Wenn Sie Benutzerkonten löschen oder deaktivieren, können die Benutzer nicht auf ihre geschäftlichen Telefonnummern zugreifen und den BlackBerry MVS Client nicht auf ihren Geräten verwenden.

Das BlackBerry MVS sendet automatisch Updates an den BlackBerry Enterprise Server, der die Updates über das Mobilfunknetz an die Benutzer weiterleitet.

Benutzerlizenzierung

In der MVS Console können Sie die Anzahl der BlackBerry MVS-Client-Zugriffslizenzen, die Benutzer Ihres Unternehmens verwenden, sowie das Ablaufdatum der Lizenzen anzeigen. Wenn Sie die Anzahl der auf einem BlackBerry MVS zulässigen Benutzerkonten überschreiten, informiert Sie das BlackBerry MVS darüber, dass Sie mehr BlackBerry MVS-Client-Zugriffslizenzen benötigen.

Verwaltung von Administratorrollen

Sie verwenden Administratorrollen, um mehreren Administratoren den Zugriff auf die MVS Console zu ermöglichen. Administratorrollen gestatten es Administratoren, die folgenden Aktionen auszuführen:

  • Konfigurieren von BlackBerry MVS Server-Instanzen, Telefonie-Connectors, Mailbox-Connectors, Vorlagen und Serviceklassen
  • Erstellen oder Löschen von BlackBerry MVS-Benutzerkonten. (Wenn Sie ein BlackBerry MVS-Benutzerkonto löschen, wird das zugehörige BlackBerry Enterprise Server-Benutzerkonto nicht gelöscht.)
  • Anzeigen oder Konfigurieren von Benutzerkonten

Anrufrichtung, Anrufer-ID-Nummer, Optionale ANI-Nummern, DID-/DDI-Nummer

Die Anrufrichtung bestimmt, wie die Einrichtung des Medienpfads zwischen dem PBX-System und dem BlackBerry-Gerät für Voice over Mobile-Anrufe eingeleitet wird. Die Anrufrichtung kann vom PBX-System oder vom Gerät eingeleitet sein und kann für eingehende und ausgehende Anrufe konfiguriert werden. Bei der Anrufrichtung beziehen sich eingehende und ausgehende Anrufe auf das BlackBerry-Gerät.

Bei vom PBX-System eingeleiteten Anrufen muss das PBX-System die Anrufer-ID-Nummer als die Nummer des angerufenen Teilnehmers senden, wenn die Anrufeinrichtung eingeleitet wird. Die Anrufer-ID-Nummer informiert den BlackBerry MVS Client, dass dies ein BlackBerry MVS-Anruf ist. Sie konfigurieren die Anrufer-ID-Nummer auf der Seite des Telefonie-Connectors der MVS Console. Der BlackBerry MVS Client vergleicht die letzten sechs Ziffern der Nummer des angerufenen Teilnehmers mit den letzten sechs Ziffern der Anrufer-ID-Nummer, um eine Übereinstimmung festzustellen.

Bei der herkömmlichen Anrufeinrichtung verändern einige Mobilfunknetzwerke möglicherweise die Anrufer-ID-Nummer. Wenn der BlackBerry MVS Client die Nummer nicht erkennt, lehnt der BlackBerry MVS Client den Anruf ab. Um dies zu vermeiden, können Sie zulassen, dass der BlackBerry MVS Client die Nummer ignoriert. In diesem Fall nimmt der BlackBerry MVS Client den Anruf an.

Wenn das Mobilfunknetz die Nummer im Feld mit der Nummer des anrufenden Teilnehmers verändert, erlauben die optionalen ANI-Nummern dem BlackBerry MVS Client, einen Anruf als BlackBerry MVS-Anruf zu identifizieren. In den BlackBerry MVS-Provisionierungsdaten, die der BlackBerry MVS Server an den BlackBerry MVS Client sendet, ist die optionale ANI-Nummer enthalten, damit der BlackBerry MVS Client die Nummern kennt, die anrufen können. Sie konfigurieren die optionalen ANI-Nummern auf der Seite des Telefonie-Connectors der MVS Console.

Bei vom Gerät eingeleiteten Anrufen sendet der BlackBerry MVS Client die DID-/DDI-Nummer als die Nummer des angerufenen Teilnehmers, wenn die Anrufeinrichtung eingeleitet wird. Die DID-/DDI-Nummer informiert das PBX-System, dass dies ein BlackBerry MVS-Anruf ist. Sie konfigurieren die DID-/DDI-Nummer auf der Seite des MVS-Servers der MVS Console.

Wenn in Ihrem Unternehmen in GSM-Netzwerken betriebene Geräte verwendet werden, bieten vom PBX-System eingeleitete Anrufe optimale Leistung und Zuverlässigkeit für BlackBerry MVS-Anrufe.

Wenn in Ihrem Unternehmen in CDMA-Netzwerken betriebene Geräte verwendet werden, bieten vom Gerät eingeleitete Anrufe optimale Leistung und Zuverlässigkeit für BlackBerry MVS-Anrufe.

Telefonnummernübersetzung

Die Funktion "Ort" stellt die Telefonnummern-Normalisierung bereit. Die Funktion übersetzt die global eindeutige E.164-Nummer, die mit einem Pluszeichen (+) beginnt, in eine lokal bedeutsame Nummer, indem sie das Pluszeichen (+) entfernt und die Zugriffscodes für die internationale Direktwahl (IDD) oder Landesvorwahl (NDD) entsprechend dem PSTN-Wählplan für den ausgewählten Ort hinzufügt.

Die Normalisierung wird auf die angerufene Nummer von ausgehenden externen Anrufen angewendet, die mit einem Pluszeichen beginnen. Die "angerufene Nummer" bezeichnet eine angerufene Nummer, die vom MVS Session Manager an das PBX-System gesendet wurde. "Ausgehend" bedeutet vom Unternehmen zum externen Netzwerk.

Verwenden Sie diese Funktion, wenn das PBX-System Ihres Unternehmens das Pluszeichen nicht unterstützt oder die Präfixe nicht automatisch hinzufügt.

Provisionierung

Provisionierungsdaten für BlackBerry MVS-Benutzer werden in der BlackBerry Configuration Database gespeichert. Die BlackBerry Configuration Database sendet die Daten über das Mobilfunknetz an die Geräte des Benutzers, wenn ein Benutzer zum BlackBerry MVS hinzugefügt oder in der MVS Console aktiviert/deaktiviert wird. Die Daten enthalten Benutzereinstellungen, Präferenzen und Audiokonferenzinformationen.

Eingabe-Überprüfungsregeln

Die Eingabe-Überprüfungsregeln für die MVS Console sind restriktiv, um Ihnen bei der Erkennung von Fehlern bei der Dateneingabe zu helfen. Wenn Ihnen beim Hinzufügen von Daten ein Fehler unterläuft, wird eine QuickInfo-Nachricht mit einer Erklärung des Fehlers angezeigt.

Nächstes Thema: Sicherheitsmerkmale
Vorheriges Thema: Funktionen

Waren diese Informationen hilfreich? Senden Sie uns Ihren Kommentar.